Eingebettet!

Eingebettet!

Die Neuanlage der Gärten verlangte ein starkes Eingehen auf die Region und Einbeziehung der Landschaft. Die notwendigen Stützmauern wurden handwerklich sehr anspruchsvoll verkleidet.

Das „Salettl“,

Das „Salettl“,

wie man so ein Häuschen in Tirol nennt, wurde aus Lärchenholz gebaut. Es bietet eine windgeschützten Ruheplatz mit Ausblick auf Weiden, Obstwiesen und die Bergwelt. Nichts sollte die makellose Aussicht beeinträchtigen. Einzig der Hainbuchenbogen erhebt sich über die Staudenpflanzungen in den terrassierten Beeten.

Vor dem Bogen

Vor dem Bogen

Das Laub der Hainbuche bildet eine schöne Kulisse für Rose "Leander“. 

Blumenwiesen wie im Bilderbuch

Blumenwiesen wie im Bilderbuch

Es ist deutlich zu erkennen, wo die gesäte Wiese aufhört und die in der Region übliche Wiese mit landwirtschaftlicher Nutzung beginnt. Beides kann sich sehen lassen. Die Magerwiese blüht natürlich deutlich üppiger.